Pflegekinderhilfe Kontakt


Verbund für Pflegekinder
Neue Familie. Neues Zuhause.

Wir sind seit 2007 gemeinsam mit unserem Kooperationspartner Horizonte für Familien gGmbH als Verbund für Pflegekinder für die Akquise und Überprüfung von Pflegepersonen, für die Anbahnung und Vermittlung von Pflegeverhältnissen sowie für die fortlaufende Beratung und Begleitung (einschließlich Fortbildungs-, Supervisions- und Gruppenangebote) von Pflegeeltern im Bezirk Reinickendorf zuständig. Kinder und Jugendliche, die vorübergehend oder auf Dauer nicht in ihren Herkunftsfamilien versorgt und erzogen werden können, finden in Pflegefamilien ein neues Zuhause – und damit auch eine neue Lebensperspektive.

In der Pflegefamilie erleben sie Geborgenheit, erfahren Unterstützung und bekommen die notwendige Förderung. Diese Kinder und Jugendlichen erhalten damit die Chance, ein selbstbestimmtes und eigenständiges Leben führen zu können.

Jederzeit Unterstützung

Gemeinsam unterstützen wir Pflegefamilien bei ihrer oft sehr schwierigen Aufgabe. Unsere Mitarbeiter*innen helfen den Familien, sich auf diese Aufgabe vorzubereiten und stehen ihnen mit kompetentem Rat und persönlichem Engagement zur Seite. Wir bieten Hilfestellung, Betreuung und Begleitung für alle, die an der Pflege beteiligt sind. Diese Beratung und Unterstützung ist grundsätzlich am Bedarf der Pflegefamilien orientiert. Wir helfen Pflegeeltern bei Erziehungsfragen, bei der Besuchsregelung von Pflegekind und Herkunftsfamilie, wir nehmen an den Hilfekonferenzen teil und begleiten Pflegefamilien bei der Umsetzung der Ziele für ihre Pflegekinder.

Alte und neue Familien stärken

Vorrangiges Ziel dieser Hilfe zur Erziehung ist es, den Kindern und Jugendlichen ein Leben in einem gesicherten familiären Rahmen zu ermöglichen. Erlaubt es die Lebenssituation der leiblichen Familie, so soll der Kontakt zur Ursprungsfamilie aufrechterhalten werden – und gegebenenfalls kann das Kind wieder zu den Eltern zurückkehren. Ist dies nicht der Fall, wächst das Kind auf Dauer in der neuen Familie auf.

Vor dem Hintergrund des Spannungsfeldes Herkunftsfamilie, Pflegefamilie, Kind und Träger der Jugendhilfe will das Pflegekinder-Team der AWO:

  • dem Kind eine zeitlich befristete oder auf Dauer angelegte Lebensform ermöglichen, in der es positive und stabile Beziehungen erleben und entwickeln kann,
  • die Pflegefamilie in allen pädagogischen, psychologischen, rechtlichen sowie praktischen Fragen beraten und unterstützen,
  • die leiblichen Eltern als Adressaten der Leistung soweit wie möglich in das Pflegeverhältnis einbeziehen,
  • die Pflegefamilien durch qualifizierte Beratung und Begleitung stabilisieren, wobei die Ressourcen und Stärken der Familie besondere Beachtung finden sollen.

Raum für Austausch

Unsere Fortbildungs-, Supervisions- und Gruppenangebote sind als Bereicherung, Unterstützung und Möglichkeit des Austausches für Pflegefamilien gedacht. Sie orientieren sich an den individuellen Ausgangssituationen sowie den Problemen und Interessen der Pflegefamilien und ihrer Pflegekinder.